Championsday 2019 der WFMC -Sieben mal Gold für das PRIZE-RING Team-

Am vorletzten Wochenende ging es für die Koblenzer Kampfsportler zum Championsday nach Wetzlar. Hier ging es um den Championstitel im Kickboxen des Verbandes der WFMC. Der mittlerweile vierfache Weltmeister und Trainer des PRIZE-RING Thorsten Kornatzki fokussierte sich die letzten Wochen mit seinen 5 Schülern auf diese Meisterschaft und bereitete seine Schützlinge auf dieses Event mit dem entsprechenden Training vor. Die fünf Kämpfer waren hochmotiviert und freuten sich auf die bevorstehenden Wettkämpfe mit weiteren 600 Startern. Als erstes durfte PRIZE-RING Fighter Murat Abdallah (16) in den Ring er überzeugte in seinen Vorkämpfen und nutzte die Chance seine Gegner durch K.O. zu besiegen. Im Finale konnte er sich in einer Verlängerungsrunde durchsetzen und gewann somit die ersten Titel. Weiterhin folgte Ilias Marquardt (12), er zeigte einen starken und technisch versierten Kampf gegen einen deutlich größeren Gegner in seiner Gewichtsklasse. Am Ende musste er sich nach Punkten geschlagen geben und erzielte letztendlich den 3. Platz für das PRIZE-RING Team. Anschließend durften Ilyas Özsay und Saffet Özsay ihr können beweisen. Sie räumten das Feld von hinten auf und ließen Ihren Gegner keine Chance. Sie überzeugten durch ein übersichtliches und souveränes Kampfverhalten. Beide konnten die entsprechenden Klassen für sich gewinnen und den Championstitel hochhalten. Am Ende durfte noch Matthias Weins in der Erwachsenenklasse -90 KG sein Können zeigen und zog ins Finale. Im Finale dominierte er seinen Gegner und zwang in durch gezielte Techniken zum Körper zur Aufgabe, so dass er am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen stehen durfte. Trainer und mittlerweile vierfacher Weltmeister Thorsten Kornatzki zeigte sich sehr stolz nach einem solchen Ergebnis und vor allem nach solch technischversierten Kämpfen mit einem grandiosen Niveau seiner Kämpfer. Er freut sich auf die Saison und die kommenden Kämpfe.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar